Am Samstag, den 29. Juli 2017 machten sich die Mitglieder der Rettungshundestaffel und der Brandschutzabteilung gemeinsam auf den Weg zu einer Einsatzübung ins rheinland-pfälzische Gerbach. Dort waren wir zuerst im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr zu einer Theorie-Einheit und anschließendem Frühstück zu Gast, bevor es zur praktischen Übung los in den Wald ging. Da uns „unsere“ Brandschutzabteilung im Einsatzfall als Helfer unterstützt, stand an diesem Tag das Üben der Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Am Waldrand wurde der Sammelpunkt eingerichtet, die Teams wurden eingeteilt und dann ging es los. Bis zum späten Nachmittag hatten alle Such-Teams ihre Gelände erfolgreich abgearbeitet und die Versteckpersonen gefunden. Zum Tagesabschluss wurde gemeinam gegrillt, bevor wir uns wieder auf den Rückweg nach Wiesbaden machten.

Unser herzlicher Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Gerbach für die Unterstützung, dem ansässigen Förster und dem Jagdpächter für die Zurverfügungstellung des Geländes und den Versteckpersonen für die Geduld im Wald!