Wir bilden Rettungshunde-Teams in den Bereichen Flächen- und Trümmersuche aus.

Voraussetzungen

Hund

• möglichst jung
• gesund
• leicht zu motivieren über Futter und/oder Spielzeug
• freundlich zu Menschen

Mensch

• Bereitschaft zur aktiven Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr
• Teamgeist
• genügend Zeit für die Ausbildung zum Rettungshunde-Team
• nicht älter als 60 Jahre
• gesund und körperlich fit

Ausbildung

Hund

Eine gute Ausbildung für den zukünftigen Rettungshund ist unerlässlich. Unterordnung, Gewandtheit, Anzeige und Suche müssen regelmäßig trainiert werden, deshalb treffen wir uns normalerweise zwei Mal wöchentlich , montags und samstags, zum gemeinsamen Training. Daneben ist jeder für eine solide Grundausbildung seines Hundes selbstverantwortlich.

Das Training am Montag ist, nach Anmeldung, offen für Neuinteressenten und eine gute Möglichkeit in die Rettungshundearbeit hineinzuschnuppern. An diesem Tag stehen Unterordnung, Gerätearbeit und die Anzeige im Vordergrund und der Grundstein für die erste Prüfung des zukünftigen Rettungshundes, die RH 1, wird gelegt. Samstags treffen wir uns in wechselnden Wald- oder Trümmergeländen, um die Suche in unterschiedlicher Umgebung zu trainieren.